5 Stimmen - 11 Kandidaten und Kandidatinnen: Sie haben am 3.November die Wahl!

Veröffentlicht am Fr., 27. Sep. 2019 23:45 Uhr
Aktuelles Seite

Liebes Gemeindemitglied,

am 3. November 2019, finden in unserer Landeskirche wieder Wahlen zum Gemeindekirchenrat (GKR) statt, dem Leitungsgremium der Gemeinden. Auch in unserer Evangelischen Kirchengemeinde Tiergarten wird gewählt. Bitte nehmen Sie Ihr Wahlrecht wahr, ob per Briefwahl oder durch persönliche Stimmabgabe im Wahllokal. Ihre Stimme zählt für die erfolgreiche Fortsetzung unserer wichtigen Arbeit hier im Moabiter Kiez!

Unsere Gemeindemitglieder wohnen im Süden bis an die Straße des 17. Juni, im Norden bis zur Bahn und von der Grenze zu Charlottenburg im Westen bis an die Heidestraße im Osten: Sie alle dürfen mitentscheiden bei dieser Wahl. Wir laden Sie ein, durch Ihre Stimmabgabe über das weitere Gemeindeleben unserer Gemeinde Tiergarten mitzubestimmen.

Dem GKR werden insgesamt 10 Älteste, 5 Ersatzälteste und als geborene Mitglieder das dreiköpfige Pfarrteam angehören. Für sechs Jahre werden die Ältesten gewählt. Ersatzälteste für drei Jahre.

Wir haben aktuell 5 GKR-Positionen und 5 Ersatzälteste zu besetzen.


Wahlort: Gemeindesaal an der St. Johanniskirche, Alt-Moabit 25 in 10559 Berlin

Am 3. November ist der Gemeindesaal für Ihre Stimmabgabe von 8-18 Uhr geöffnet. Nur während des Gottesdienstes von 11-12 Uhr ruht die Wahlhandlung.


Zur Briefwahl: Für diejenigen, die am Wahltag aus gesundheitlichen oder terminlichen Gründen verhindert sind, wird die Möglichkeit zur Briefwahl angeboten. Spätestens am vierten Tag vor dem Wahltermin muss der Antrag auf Briefwahl in der Zentralküsterei, Alt-Moabit 25, 10559 Berlin, Tel.: (030) 394 34 98 eingegangen sein. Die Briefwahlunterlagen werden Ihnen dann zugeschickt.


So eine spannende Wahl ist immer auch eine gute Gelegenheit, sich kennenzulernen und miteinander ins Gespräch zu kommen. Wir sorgen dabei auch für Ihr leibliches Wohl und halten kleine Überraschungen für Sie und Ihre Kinder bereit.

Nach Beendigung der Wahl, werden vor Ort öffentlich die Stimmen ausgezählt.


Die Kandidatenliste umfasst insgesamt 11 Kandidatinnen und Kandidaten.
Alle stellen sich Ihnen hier in Wort und Bild vor.
Jeder Wähler und jede Wählerin kann bis zu 5 Kandidaten auf dem Wahlzettel ankreuzen.


Die Kandidatinnen und Kandidaten sind:

Jan-Moritz Baudach: Ich bin 49 Jahre alt, selbstständiger IT-Berater, verheiratet und Vater zweier Kinder. Als solcher sehe ich optimistisch in die Zukunft und möchte mich gerne weiterhin dafür einsetzen, dass auch unsere Gemeinde dies kann. Unsere Gemeinde hat nach der Fusion bereits gute Fortschritte gemacht. Ich stehe für die Stabilisierung dieses Kurses, wünsche mir jedoch weitere Anpassungen an die Dynamik der Gemeinde. Ich würde mich freuen, erneut Ihr Mandat zu erhalten, um das weitere Zusammenwachsen der Gemeinde zu fördern und die Attraktivität unserer Gemeinde - auch nach Außen - generationenübergreifend zu erhöhen.


Larissa Bothe:
38 Jahre, verheiratet, 2 Kinder, wissenschaftliche Referentin im Bildungsbereich. Insbesondere die Arbeit mit Familien und Kindern und die Kirchenmusik liegen mir am Herzen. Gegenwärtig leite ich ehrenamtlich das "Eltern – Kind – Singen", gehöre zur Kantorei der Erlöserkirche und zum KiGo-Team. Seit 2016 engagiere ich mich im GKR und Personalausschuss für eine gute Zukunft unserer Gemeinde.

 

Christiane Diercksen: 71 Jahre, verheiratet, Rentnerin, bis 2018 Hochschullehrerin für Mathematik. 2 erwachsene Kinder und 5 Enkelkinder. Ich lebe mit meiner Familie seit über 40 Jahren in Moabit und habe früher schon im Kreiskirchenrat Tiergarten sowie Stadtmitte mitgearbeitet. In den vergangenen 3 Jahren war ich im GKR der fusionierten Gemeinde Tiergarten und im Bezirksausschuss Erlöser und möchte diese gemeinsame Arbeit gern fortsetzen, insbesondere im GKR den Kontakt zu den diakonischen Einrichtungen und im Bezirksausschuss als Bindeglied zum GKR.


Enno Ebbert: Ich bin verheiratet und Vater zweier erwachsener Söhne. Ich lebe seit 1990 in Moabit und fühle mich noch immer der Form des Familiengottesdienstes in der Heilandskirche verbunden. Die weitere Entwicklung der Gemeinde Tiergarten mit ihren vielfältigen Angeboten für unterschiedliche Altersgruppen liegt mir weiter am Herzen. Seit 2008 arbeite ich im GKR mit und bin auf der Ebene des Kirchenkreises Mitglied im Reformausschuss. Beruflich bin ich tätig als stellvertretender Schulleiter in einer Grundschule in Friedrichshain-Kreuzberg.


Claudia Egold: 62 Jahre. Meine Schwerpunkte: Der Dienst rund um den Gottesdienst. Als Prädikantin in der Gemeinde halte ich sehr gerne Gottesdienste und übernehme auch gern den Lektoren- und den Kirchdienst. Sehr wichtig ist mir unser Magazin „Evangelisch-in-Tiergarten“. Ich leite die Redaktion, schreibe Artikel und ich finde, unser Gemeindemagazin kann sich sehen lassen. Nicht zuletzt liegen mir die Kirchenmusik und die „Offene Kirche“ sehr am Herzen. Im letzten GKR habe ich engagiert am Zusammenwachsen der Gemeinde gearbeitet. Ich möchte gern im nächsten GKR verantwortlich weiterarbeiten. Und mich dort für ein gutes Miteinander und Gelingen in unserer Gemeinde Tiergarten einsetzen.


Dr. Stefanie Hirsch: Als promovierte Volkswirtin möchte ich gerne insbesondere meine wirtschaftliche Kompetenz in den zukünftigen GKR einbringen und mich für die Zukunft unserer Gemeinde einsetzen. Mein weiteres Interesse gilt Sozial- und Bildungsthemen. Als angehende Gestalttherapeutin engagiere ich mich ehrenamtlich in der Lebensberatung im Berliner Dom. Ergänzend unterstütze ich ein bis zweimal jährlich die Berliner Schulinspektion. Hauptberuflich bin ich Produkt- und Projektmanagerin für Weiterbildungen im Personalbereich bei der Deutschen Bahn. Ich bin 33 Jahre alt und lebe seit 3 Jahren in Moabit, seit zwei Jahren gemeinsam mit meinem Partner im Hansaviertel.


Cornelia Kirchesch-Klumpen: Ich bin 66 Jahre alt. Seit 2 Jahren bin ich Großmutter von 2 Enkeln und freue mich jeden Tag darüber. Ich habe lange im kirchlichen Verwaltungsdienst gearbeitet und verfüge deshalb über einige Kenntnisse, was die Wege innerhalb der Kirche anbetrifft. Im Falle einer Wahl zum Mitglied im Gemeindekirchenrat wäre mein erstes Anliegen, den Menschen in der Gemeinde zuzuhören, um zu hören, was sie sich wünschen. Ein Thema, welches mich sehr beschäftigt, ist unsere leidende Umwelt. Unser Verhalten lässt sich nicht mehr mit der Bewahrung der Schöpfung vereinbaren. Auch wenn ich nicht gewählt werde, würde ich gerne mitwirken, zum Beispiel im Öffentlichkeitsausschuss.


Melissa Neuß: 28 Jahre, gebürtige Moabiterin und studierte Kulturwissenschaftlerin: Als Jugendliche trat ich in den Jugendchor unter der Leitung von KMD Straakholder ein, worauf ich später in die Erlöser Kantorei wechselte, wo ich noch heute singe. In unserer schönen Gemeinde Tiergarten wurde ich getauft, konfirmiert und getraut. Seit der letzten Amtsperiode bin ich Mitglied des BzA Erlöser. Nun kandidiere ich für den GKR und würde mich freuen, in Zukunft das unserer fusionierten Gemeinde gebotene Potential weiter auszuschöpfen und unser blühendes Gemeindeleben entscheidend mitzugestalten.


Andreas Rademacher: Ich bin am 4.1.1968 geboren und lebe seit 1998 in Berlin Moabit. Seit 2010 bin ich in der Gemeinde Tiergarten aktiv. Ich war mehrere Jahre im GKR der St. Johannis-Gemeinde. Dort habe ich mich mit meinem Wissen als Ingenieur im Bauausschuss engagiert. Zudem habe ich für St. Johannis an der Fusion der vier Gemeinden mitgewirkt. Zurzeit engagiere ich mich im Bezirksausschuss von St. Johannis und im Kirchdienst. Sollte ich in den GKR gewählt werden, möchte ich das Zusammenwachsen der Gemeinde so gestalten, dass die Stärken und die Eigenheiten der einzelnen Standorte berücksichtigt werden.


Sean Richardson: Ich bin Schüler der 11. Klasse. Ich bin Jugendredakteur des Gemeindesmagazins, spiele in unserer Band und singe im Chor. Außerdem bin ich Teamer der Konfis und Teil der jungen Gemeinde. Da ich ein Praktikum in der Gemeinde absolvierte, konnte ich mir bereits einige Einblicke in die Arbeit des GKR verschaffen, fand es spannend und möchte mich deshalb einbringen. Ich möchte mich verstärkt für eine engere Zusammenarbeit zwischen GKR und Gemeinde einsetzen und wünsche mir u.a. generationenübergreifende Projekte, z.B. monatliche Zusammentreffen von Jugend und Senioren.


Hans Windmeier: Geboren 1958 in Wetzlar/Hessen, alleinerziehender Vater eines inzwischen 22-jährigen Sohnes, Dipl.-Psych., Dipl.-Pol., Lehrer, seit 1977 in Berlin. Mehrjährige Tätigkeiten an deutschen internationalen Schulen im Ausland und als Schulleiter einer evangelischen Schule auf der Insel Rügen. Seit 2018 wieder in Moabit und Lehrer an einer Sekundarschule in Wilmersdorf. Anfang der 2010er Jahre Mitglied im Erlöser-Gemeindekirchenrat, im Regionalrat Tiergarten und in der Kreissynode. Ausbildung zum Ehrenamtlichen in der Flughafenseelsorge.

Bildnachweise: