Orgelkonzert Bach/Schönberg am 26. September

Orgelkonzert Bach/Schönberg am 26. September
Veröffentlicht am Do., 17. Sep. 2020 22:20 Uhr
Aktuelles Seite

Orgelkonzert am 26. September um 20 Uhr in der Heilandskirche.
Die Variationen über ein Rezitativ für Orgel op. 40, eines der bedeutendsten Zeugnisse der späten Tonalität bei Arnold Schönberg, zählen zu den faszinierendsten Orgelkompositionen des 20. Jahrhunderts. Sie entstanden 1941 auf Anregung des H. W. Gray Verlages, der von Schönberg eine Komposition für eine Reihe mit zeitgenössischer Orgelmusik erbeten hatte. Um dieser Bitte zu entsprechen, begann Schönberg zunächst mit der Arbeit an einer zwölftönigen Sonate, die er dann aber abbrach, um sich den Variationen über ein Rezitativ zuzuwenden. Ich spiele in meinem Konzert beide Kompostionen und kombiniere sie mit Sätzen aus der Kunst der Fuge von Johann Sebastian Bach, einem Zyklus, in dem Bach sich am Ende seines Lebens noch einmal intensiv mit den Möglichkeiten mehrstimmigen Komponierens auseinandersetzte. Für das Programm ausgewählt habe ich u. a. die Fuga a 3 Soggetti, vor deren Vollendung Bach starb, so dass auch diese Komposition Fragment blieb.
Ich lade Sie herzlich zu diesem besonderen Konzert an der so gelungen sanierten Schmid-Orgel in die Heilandskirche ein.                                                                      Reinhard Eggers

Eintritt frei - Spenden erbeten