Wir aktualisieren momentan unser Webseiten Design um die Erfahrung auf unserer Website zu verbessern.



Der Römerbrief – eine evangelische Verfassung
fünf Bibelabende im Herbst mit Pfarrer Christopher Schuller
 
Es ist alles drin. Gut und Böse, Stolz und Scham, wie es der Schöpfung geht, das Verhältnis Kirche und Staat und – stimmt es wirklich, dass alle in den Himmel kommen?
 
Der Römerbrief ist der erste und längste der Briefe im Neuen Testament und für evangelische Christ:innen wohl einer der wichtigsten. Er hat nicht nur die Reformatoren des 16. Jahrhunderts beschäftigt, sondern Generationen von evangelischen Christen danach – durch das 20. Jahrhundert bis zum heutigen Tag.
 
Über fünf Abende im September, Oktober und November 2022 werden wir den Brief kennenlernen, Abschnitte in verschiedenen Übersetzungen daraus lesen und gemeinsam diskutieren.
 
Kommen Sie gerne zu einzelnen Terminen oder zu der ganzen Reihe, mittwochs alle zwei Wochen von 18:30 bis 20 Uhr in der Heilandskirche.
 
  • 7. September: Ich schäme mich des Evangeliums nicht!
  • 21. September: Bin ich ein guter Mensch?
  • 5. Oktober: Die ganze Schöpfung seufzt
  • 19. Oktober: Christ:innen müssen dem Staat gehorchen. (Oder?)
  • 2. November: Die Revolution ist kein Gastmahl
 
Herzliche Einladung!
Pfarrer Christopher Schuller